Im Juli stieg sowohl die Anzahl der bei der Comdirect Bank geführten Depots, als auch die Anzahl der bei der Comdirect geführten Tagesgeldkonten und Girokonten. Das geht aus den Anfang August veröffentlichten Monatszahlen für den Juli hervor.

So stieg die Anzahl der bei der Comdirect geführten Wertpapierdepots im Juli um 2.020 Depots auf insgesamt 729.237 Depots Ende Juli. Im Angebot der Comdirect finden Neukunden im Moment das Jubiläums Depot der Comdirect. Die ersten drei Jahr fällt bei diesem Depot Angebot keine Depotführungsgebühr an. Die Ordergebühr liegt bei diesem Depot bei 4,95 Euro + 0,25% vom Orderwert. Die Mindestorder Gebühr liegt bei 9,90 Euro und die maximale Ordergebühr bei 59,90 Euro.

Die Anzahl der bei der Comdirect geführten Girokonten stieg um 10.550 Konten auf insgesamt 594.163 Konten bis Ende Juli. Das Girokonto der Comdirect überzeugt durch mehrere Punkte. So fällt beim Girokonto der Comdirect keine monatliche Kontoführungsgebühr an. Des weiteren spricht für das Girokonto der Comdirect die kostenlose Maestro Karte, die kostenlose Kreditkarte und ein 50 Euro Bonus. Den Bonus in Höhe von 50 Euro erhält man, wenn in den ersten drei Monaten nach Kontoeröffnung mind. 5 Transaktionen mit einen Wert von über 25 Euro je Transaktion über das Konto abgewickelt wurden.

Die Anzahl der bei der Comdirect geführten Tagesgeldkonten Tagesgeld Plus stieg um 16.001 Konten auf insgesamt 1.046.592 Konten bis Ende Juli. Das Tagesgeldkonto Tagesgeld Plus der Comdirect findet man mit Zinsen in Höhe von bis zu 2,1% p.a. in der Top 3 im Tagesgeld-Vergleich. Das Tagesgeldkonto der Comdirect bietet für kleine Anlagebeträge gute Konditionen. So gilt der maximale Zinssatz in Höhe von 2,1% p.a. bis zu einem Betrag in Höhe von 5.000 Euro. Für Guthaben darüber gibt es deutlich schlechtere Tagesgeld Zinsen. So wird Guthaben zwischen 5.000 Euro bis 50.000 Euro nur noch mit Zinsen in Höhe 1% p.a. verzinst.