Am meisten nutzen die Deutschen im Urlaub zum bezahlen Bargeld und die Girocard. Zu diesem Ergebnis kommt eine repräsentative Emnid Umfrage im Aufrag der Postbank. So gaben 87% der Befragten an, Bargeld in den Urlaub mitzunehmen. Eine Girocard haben im Urlaub 71,5% der Befragten dabei. Die Girocard ist im Urlaub am beliebtesten bei den jüngeren Menschen. So nutzen 82% der Befragten im Alter zwischen 30 und 39 Jahren im Urlaub die Girocard zum bezahlen oder Geld abheben. Bei den über 60 jährigen sind es nur 68,4%.

Eine Kreditkarte hat im Urlaub fast jeder zweite (46,6%) dabei. Die Kreditkarte wird eher von Männern als Frauen genutzt. So haben 51,6% der Männer im Urlaub eine Kreditkarte dabei, bei den Frauen sind es nur 41,7%.

Großen Wert legen die Deutschen auf Sicherheit, wenn es um das Thema Geld im Urlaub geht. So gaben bei der Frage: „Was ist ihnen bei einen Reisezahlungsmittel am wichtigsten?“ 62,2% der Befragten an, das die Sicherheit für sie am wichtigsten ist. Den größten Wert auf die Akzeptanz im Reiseland legt rund ein fünftel der Befragten (19,7%) und für 14,3% der Befragten sind geringe Gebühren und Kosten am wichtigsten.