Tagesgeld FAQ


Fragen und Antworten zum Tagesgeld

Was ist ein Tagesgeldkonto?

 

Ein Tagesgeldkonto ist ein Anlagekonto bei einer Bank. Für Guthaben auf dem Tagesgeldkonto gibt es Zinsen von der Bank. Beim Tagesgeld kann jederzeit über das angelegte Geld verfügt werden.

 

Ab welchen Betrag ist eine Geldanlage in Tagesgeld möglich?

 

Bei den meisten Banken wird beim Tagesgeld kein Mindestanlage Betrag verlangt. So ist bei einen Tagesgeldkonto auch eine Anlage über eine geringe Summen möglich. Es gibt aber auch einige Banken die einen Mindestanlagebetrag beim Tagesgeldkonto verlangen. Hier im Tagesgeld Vergleich finden Sie unter anderem Informationen darüber, ob eine Bank aus den Vergleich einen Mindestanlage Betrag verlangt.

 

Gibt es einen Höchstanlagebetrag?

 

Im Gegensatz zum Mindestanlage Betrag, gibt es einige Banken, die einen Höchstanlage Betrag bei Ihrem Tagesgeldkonto haben. Der Höchstanlagebetrag ist der Betrag bis zu dem bei der Bank maximal eine Geldanlage in Tagesgeld erlaubt ist.

 

Wie kann ich Geld aufs Tagesgeldkonto einzahlen?

 

Vom Referenzkonto aus können Sie per Überweisung Geld auf Ihr Tagesgeldkonto überweisen.

 

Wie kann ich Geld vom Tagesgeldkonto auszahlen?

 

Geld auszahlen lassen können Sie sich von Ihrem Tagesgeldkonto aus per Überweisung auf Ihr Referenzkonto.

 

Benötige ich ein Referenzkonto und was ist ein Referenzkonto?

 

Bei den meisten Banken benötigen Sie ein Referenzkonto. Den ein Tagesgeldkonto ist ein reines Anlagekonto. Um Einzahlungen auf Ihren Tagesgeldkonto oder Auszahlungen von Ihrem Tagesgeld Konto tätigen zu können, benötigen Sie ein Referenzkonto. Das Referenzkonto ist oft das private Girokonto.

 

Beim Tagesgeldkonto kann sich da die Höhe des Zinssatzes ändern?

 

Theoretisch kann sich der Zinssatz täglich ändern. Es gibt Ausnahmen. So gibt es Tagesgeld Angebote mit einer Zinsgarantie. Bei solchen Angeboten ändert sich der Zinssatz während des garantierten Zeitraums nicht.

 

Wie schnell kann ich über das angelegte Geld verfügen?

 

Ein großer Pluspunkt bei einer Anlage in Tagesgeld ist, das man über das angelegte schnell verfügen kann. Ein Zwischenschritt ist aber noch notwendig, bevor man über das Geld verfügen kann, nämlich eine Überweisung des Geldes aufs Referenzkonto, das dauert 1-3 Tage normalerweise.

 

Was zahle ich für ein Tagesgeldkonto?

 

Für ein Tagesgeldkonto wird im Normalfall von der Bank keine monatliche Gebühr für die Kontoführung verlangt. Darüber hinaus fallen auch keine Gebühren bei der Eröffnung und Schließung eines Tagesgeldkonto an.