Als „Beste Festgeldbank 2010“ wurde die estnische BIGBANK von der Finanzberatung FMH und dem Nachrichtensender n-tv ausgezeichnet. So siegte die BIGBANK bei den Anlagezeiträumen sechs Monate und ein Jahr in der Kategorie „staatliche Einlagensicherung“. Mit dem Gütesiegel prämieren die Finanzberatung FMH und der Nachrichtensender n-tv seit drei Jahren die Anbieter mit den dauerhaft höchsten Zinsen für Termingelder. Die Angebote von insgesamt 75 Geldinstituten wurden dafür von Januar bis November des Jahres 2010 ausgewertet.

„Wir sind sehr stolz darauf, schon so kurz nach unserem Markteintritt in Deutschland von einer unabhängigen Institution zur besten Festgeldbank gekürt zu werden“, sagt Targo Raus, Vorstandsvorsitzender der BIGBANK.

In Deutschland können Anleger seit dem August 2009 Geld bei der BIGBANK in Festgeld anlegen. Beim Festgeld der BIGBANK kann man aus Anlagezeiträumen von mind. 12 Monaten bis hin zu 10 Jahren wählen. Der Anlagezinssatz liegt abhängig von der gewählten Anlagelaufzeit, dem Zinsgutschrift Intervall und der Höhe Anlagesumme aktuell zwischen 2,10% p.a. und 4,70% p.a.

Die Einlagen bei der BIGBANK sind durch den estnischen Einlagensicherungsfonds abgesichert. Diese Einlagensicherung gilt auch für die Einlagen der deutschen Kunden der BIGBANK. Bis zu einem Betrag in Höhe von 100.000 Euro je Kunde sind Einlagen durch die estnische Einlagensicherung abgesichert.