Die Postbank hat den Sicherheitsstandard 3D Secure eingeführt. Beim Bezahlen von Onlineeinkäufen mit der Postbank Kreditkarte sind Kunden der Bank durch dieses Verfahren besser geschützt. Das Ziel bei diesem Verfahren ist das betrügerische Transaktionen schon von der Abwicklung erkannt und verhindert werden.

Die Postbank führt dieses Verfahren in Zusammenarbeit mit den Kreditkartenorganisationen VISA und MasterCard ein. Beide Anbieter nutzen für diese neue Sicherheitstechnologie eigene Markennamen: Verified by Visa und MasterCard Secure Code. Die über eine Million Postbank Kreditkarten sind ab sofort bei jedem Online-Händler geschützt, der diese Verfahren anbietet, teilte die Postbank mit.

Eine bereits weiterentwickelte Version des 3D Secure Verfahrens bietet die Postbank ihren Kreditkarten Kunden an. So muss kein Anmeldeprozess vom Kunden durchlaufen werden und der Kunde muss sich auch kein zusätzliches Passwort melden. Der Bezahlvorgang im Internet wird in der Regel nach der Einblendung eines kurzen Hinweises wie gewohnt vorgesetzt. Der Kunde wird nur aufgefordert weitere Daten einzugeben, bei einer betrugsverdächtigen Internet-Transaktion, um sich als tatsächlicher Karteninhaber zu identifizieren. Der Service ist für Inhaber einer Postbank Kreditkarte kostenlos.