Vor 20 Jahren im Jahre 1990 startete die Volkswagen Bank als erste automobile Direktbank. Jetzt im Jubiläumsjahr, 20 Jahre später, hat die Volkswagen Bank 1 Millionen Kunden und kann mit einen Einlagenvolumen von 20 Milliarden Euro aufwarten.

„Eine Million Kunden und ein Einlagenvolumen von 20 Milliarden Euro sind der Beleg dafür, dass wir unserem Anspruch, für jede Lebensphase des Menschen maßgeschneiderte Finanzdienstleistungen anbieten zu können, gerecht werden“, so Rainer Blank, Sprecher der Geschäftsführung der Volkswagen Bank und ergänzt: „Die Basis unseres Erfolges ist unsere Innovationskraft. Auch in Zukunft werden wir unsere Strategie als ‚Daniel Düsentrieb’ der automobilen Direktbanken weiter fortsetzen.“

Als erste deutsche Bank führte die Volkswagen Bank direct im Jahre 2004 einen mobilen TAN-Generator ein. Die Produkte wurde des weiteren in den letzten 20 Jahren immer wieder ausgezeichnet. So erhielt die Bank unter anderem im Jahre 2009 die Auszeichnung als beste Sparbriefbank 2009 oder im Jahre 2010 beispielweise die Auszeichnung als bester Baufinanzierer unter den Direktbanken.

„Wir haben das Produktportfolio in den vergangenen 20 Jahren sukzessive ausgebaut und auch beim Vertrieb neue Wege beschritten, zum Beispiel mit dem ‚Festgeld SuperZins’, dass in allen Lidl- und Kaufland-Filialen angeboten wurde“, erklärt Torsten Zibell, Geschäftsführer der Volkswagen Bank GmbH und Leiter des Geschäftsbereichs Direktbank.

Durch den Erfolg des Geschäftsbereiches kommt der Direktbank auch für die Refinanzierung der Volkswagen Financial Services AG mittlerweile eine entscheidende Bedeutung zu. „Wir refinanzieren uns im Euroraum zu mehr als einem Drittel über das Einlagengeschäft. Der enorme Einlagenzuwachs zeigt, dass unsere Kunden auch in schwierigen Zeiten Vertrauen in uns setzen“, erklärt Dr. Michael Reinhart, Geschäftsführer der Volkswagen Bank GmbH und für den Bereich Risikomanagement verantwortliches Vorstandsmitglied der Volkswagen Financial Services AG.

Im Angebot der Volkswagen Bank direct findet man einige Produkte, wie unter anderem das Girokonto, den Plus Sparbrief, das Tagesgeldkonto der Volkswagen Bank und weitere Spar-, Anlage- und Investmentprodukte zu attraktiven Konditionen sowie Konsumenten- und Hypothekenkredite.