Am heutigen Mittwoch hat die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht den Entschädigungsfall für die Noa Bank festgestellt. Den die Bank ist nicht mehr in der Lage, die kompletten Einlagen aller Kunden zurückzahlen. Bereits am gestrigen Dienstag hatte die BaFin beim Amtsgericht Düsseldorf, einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens über die Noa Bank gestellt.

Durch die Mitgliedschaft der Noa Bank in der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) sind Einlagen bis zu einem Betrag in Höhe von 50.000 Euro je Kunde abgesichert. Nachdem die BaFin den Entschädigungsfall festgestellt hat, wird in Kürze nach Informationen der BaFin, die EdB von sich aus Kontakt zu den Anlegern aufnehmen.