Das Geld abheben an Geldautomaten fremder Banken wird in Deutschland in Zukunft günstiger sein, auf jeden Fall teilweise. So wird das Geld abheben an den Geldautomaten privater Banken günstiger. So muss man in Zukunft für Bargeld Abhebungen mit der girocard an Geldautomaten privater Banken nur noch mit einer Gebühr in Höhe von maximal 1,95 Euro rechnen. Dies gilt nicht nur für Kunden privater Banken, sondern auch für Kunden von etwa Sparkassen oder Volks- und Raiffeisenbanken, die an einen Geldautomaten einer privaten Bank Geld abheben. Im Moment liegt der durchschnittliche Preise für Fremdabhebungen bei 6 Euro. Das neue maximale Entgelt für Bargeld Abhebungen an Geldautomaten der privaten Banken gilt ab dem 15. Januar 2011.

Neben dieser Änderung bei den Gebühren privater Banken, gibt es im Bereich Geldautomaten Gebühren noch weitere Änderungen in Zukunft. So trafen sich diese Woche die Spitzenverbände der deutschen Kreditwirtschaft und vereinbarten das künftig der Kunde bei der Abhebung am Geldautomaten schon vorher über die Höhe des Entgelts informiert wird. Nach dieser Information kann er die Abhebung kostenfrei abbrechen. Haben Banken untereinander vereinbart, dass sie ihren Kunden für Bargeldabhebungen am Automaten der jeweils anderen Bank gar nichts berechnen, bleibt es bei dieser Absprache. Das betrifft beispielsweise Abhebungen innerhalb der „Cash Group“ und des „Cash Pool„.