Eine repräsentative Studie des Marktforschungsunternehmen GfK, im Auftrag der Berliner Strategieagentur diffferent, bei der 1029 Personen befragt wurden, zeigt das fast die Hälfte der Deutschen nach der Finanzkrise kein Vertrauen mehr in die deutschen Banken (43,1%) und in ihren persönlichen Bankberater (41,6%) hat.

Das Vertrauen ist besonders bei ältereren Personen im Alter im Alter zwischen 51 – 65 Jahren sehr erschüttert. So gaben in dieser Altersgruppe 60,2% der Befragten an, das Vertrauen in die Banken verloren zu haben. Bei den jüngeren in der Altersgruppe 18-34 Jahren, gaben dagegen 65,3% an das Sie trotz der Finanzkrise weiterhin den deutschen Banken vertrauen.