Eine repräsentative Untersuchung von TNS Infratest, im Auftrag der Allianz Bank, zeigte das die Deutschen die Finanzprodukte, in denen Sie ihr Geld anlegen, besser verstehen wollen. Bei der Umfrage wurden 1000 Deutsche über 18 Jahren zu ihrem Finanz- und Anlageverhalten befragt.

So gaben bei der Umfrage 87% der Befragten an, das es für Sie wichtig ist, die Finanzprodukte selber zu verstehen. Dazu hat offenbar auch die Finanzkrise beigetragen: Fast 60 Prozent der Befragten geben an, dass sie sich nach der Finanzkrise mehr Gedanken darüber machen, wie sie ihr Geld anlegen oder sparen als zuvor. Dieses gilt ganz besonders für ältere Menschen ab 60 Jahren. 65 Prozent von Ihnen denken jetzt stärker über ihre Geldanlage nach; bei den Jüngeren (bis 30 Jahre) sind es 46 Prozent.